Aktivitäten

In der Staatssammlung für Anthropologie und Paläoanatomie ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Verwaltungsmitarbeiter/in

Teilzeit mit 50 % unbefristet zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

·         Sekretariatsaufgaben (amtliche Korrespondenz, Ankäufe, Briefdiktate, Korrekturlesen, Scannen, Kopieren, Protokoll führen, Sitzungsvorbereitung)

·         Personalverwaltung (Verträge, Anträge für Dienstreisen, Urlaubslisten etc.)

·         Interne Verwaltung von Haushaltsmitteln, Warenannahme und Rechnungsprüfung, Rechnungstransfer an die Finanzabteilung, Ablage

·         Hausverwaltung (Telefon/Internetanlage, Post, Reinigung, Hausbewirtschaftung einschl. Gartenpflege, Chemikalienentsorgung)

·         Bibliotheksverwaltung (Buch- und Zeitschriftenbestellungen, Erfassung von Ausleihen und Neuzugängen, Umstellen der Bibliothek auf moderne Software/Suchsysteme

·         EDV-Dienste, vor allem Pflege der Homepage

Wir erwarten:

·         abgeschlossene Berufsausbildung als Kaufmann/-frau (Büromanagement, Kaufmännische/r Assistent/in, Wirtschaftsassistent/in im Bereich Büro/Sekretariat) oder vergleichbare Qualifikation

·         sicherer Umgang mit üblicher Bürosoftware (MS-Office) und Bereitschaft, sich in spezielle Software einzuarbeiten

·         hohes persönliches Engagement, Flexibilität, Belastbarkeit, Kommunikations- und Teamfähigkeit

·         sehr gute Deutschkenntnisse, Englisch von Vorteil

Wir bieten:

·         einen interessanten und vielseitigen Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst

·         alle Vorteile einer Beschäftigung im Dienst des Freistaates Bayern

·         die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 6 Tarifvertrag der Länder (TV-L)

Sind Sie interessiert?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf sowie Abschluss- und Arbeitszeugnissen bis zum 10.08.2018.

Diese senden Sie bevorzugt elektronisch als PDF oder postalisch an die

Generaldirektion der Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns
Menzinger Straße 71, 80638 München
z.Hd. Herrn RA Hubert Scholz 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schwerbehinderte Bewerber bzw. Bewerberinnen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht.

Wir verweisen darauf, dass nach Abschluss des Verfahrens Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Reisekosten für die Anreise zu einem möglichen Bewerbungsgespräch werden nicht übernommen.

Impressionen